Mannschaften
Mannschaften
 
1. Mannschaft - Spielberichte

2. Spieltag, Sa. 02.09.2017
NK Zagreb Villingen - Spfr. Schönenbach I 3:2(1:2)
Trotz einem guten Spiel bei einem der Meisterschaftsanwärter blieben zum Schluß leider kein Punkte beiden Sportfreunden. Der Schnellstart durch die beiden frühen Tore durch Dominik Wehrle und  Diogo Martin Alves brachte das 2:0. Doch im Spielverlauf erwiesen sich die Gastgeber als sehr starke Mannschaft. Die Sportfreunde hielten zwar gut dagegen, doch kurz vor Schluss mußte man den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Allerdings war man zu diesem Zeitpunkt bereits in Unterzahl (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (8.) Dominik Wehrle, 0:2 (11.) Diogo Martin Alves, 1:2 (26.) Thiomir Barisic, 2:2 (59.) Csokun Uzar, 3:2 (86.) Evangelos Konstantinou, Gelb-Rot (84.) Diogo Alves Martin; SR: Stephen Loum (Schwenningen).

Nachholspiel vom 1. Spieltag, Mi. 06.09.2017
Spfr. Schönenbach I – FC Königsfeld II 3:3 (1:2)
Auch im zweiten Spiel reichte es noch nicht zum ersten Saisonsieg. Kurz vor Schluss musste man den Ausgleich hinnehmen. Da man aber im Gegensatz zum Spiel in Schwenningen mit Simon Baum, Lucas Mayer, Finn Besenfleder und Diogo Alves Martin gleich vier wichtige Akteure ersetzen musste, stand die Partie wieder unter ganz anderen Vorzeichen. Die schnelle 1:0-Führung durch Dominik Wehrle, drehten die Gäste noch in der 1.Halbzeit. Nach dem Wechsel drehte man mit den Toren von Sascha Duffner und Valentino Biskupovic wieder das Spiel. Das es zum Schluss doch nur zu einem Punkt reichte, war zum Schluss etwas unglücklich (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (1.) Dominik Wehrle, 1:1 (25.) Niklas Krissler, 1:2 (37.) Tobias Maier, 2:2 (60.) Sascha Duffner, 3:2 (68.) Valentino Biskupovic, 3:3 (83.) Niklas Krissler. Zuschauer: 30. SR: Mario Heinrich (St. Märgen).

3. Spieltag, So. 10.09.2017
Spfr. Schönenbach I – FV/DJK St. Georgen I 2:4 (1:1)
In einem munteren Spiel erwiesen sich zum Schluss die Gäste als das clevere Team. Schon nach 16 Minuten geriet man dabei mit 0:1 in Rückstand. Zum verdienten 1:1 konnte dann Patrick Kaltenbach per Foulelfmeter ausgleichen. Doch gleich nach dem Wechsel gingen die Gäste wieder in Führung. Doch diese hielt nicht lange. Fast postwendend gelang den Sportfreunden der 2.2-Ausgleich.Als den Gästen wiederum der Führungstreffer zum 3:2 gelang, waren diese auch besser. Folgerichtig fiel in der 67. Minute auch noch das 4:2. Die Sportfreunde hatten danach optisch mehr Ballbesitz, doch sie konnten in den verbleibenden 23 Minuten kaum noch Torgefahr erzeugen. So musste man schließlich beim 2:4 die erste Heimniederlage hinnehmen (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (16.) Giorgio Bianchi, 1:1 (36.) Patrick Kaltenbach (FE), 1:2 (46.) Danny Maier, 2:2 (48.) Dominik Wehrle, 2:3 (52.) Gaetano Marino, 2:4 (67.) Albert Levin. ZS: 50. SR: Ralf Gerspacher (Feldberg).

5. Spieltag, So. 24.09.2017
FC Gütenbach I - Spfr. Schönenbach I 4:0(2:0)
Nicht viel zu Erben gab es in diesem Lokalderby beim Lokalrivalen FC Gütenbach. Allerdings war die Torfolge in Hälfte Eins etwas unglücklich. Mit einer der wenigen sehenswerten Aktionen in Hälfte Eins, trafen die Gastgeber schon nach 5 Minuten zum 1:0. Danach ergab sich kaum ein ansehnliches Spiel. Die Sportfreunde waren bemüht, doch vieles blieb Stückwerk, so dass man sich kaum eine Chance erspielen konnte. Auch die Gütenbacher trugen die Bälle oft planlos in die andere Hälfte. Es gab viele Unterbrechungen und Standardsituationen. Etwas unglücklich dann das vorentscheidende 2:0 nach Kopfball nach einer Ecke, eine Minute vor der Pause. Dies half den Gütenbachern in Hälfte Zwei das Spiel locker angehen zu lassen. Doch sie trafen noch zweimal zum 4:0- Endstand. Sie leisteten sich sogar den Luxus noch einen Elfmeter zu verschießen, da Luca Duffner den Ball parierte. Allerdings ausgleichende Gerechtigkeit, denn das Foul war außerhalb des Strafraumes. Doch es brachte den Unmut der Gütenbacher Zuschauer auf, denn der FC schaffte es so, jeweils in den vergangenen zwei Partien auch schon einen Elfmeter zu verschießen. So war dies Nummer Drei in Folge (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (4.) Stefan Disch, 2:0 (43.) Dominik Riesle, 3:0 (67.) Oliver Waldvogel, 4:0 (70.) Rene Kaltenbach; SR: Jose Allende (St. Georgen); ZS: 180.

6. Spieltag, So. 01.10.2017
Spfr. Schönenbach I – FC Mönchweiler I 4:0 (2:0)
Die Erste zeigt gegen Mönchweiler eine starke Vorstellung und sammelt den ersten Dreier der Saison.
Die Tabellensituation ließ auf ein ausgeglichenes Duell schließen. Doch im vorerst letzten Spiel von Arnd Müller erwischten die Schönenbacher einen guten Tag. Die Anfangsphase gehörte klar dem Heimteam. Bereits nach 12 Minuten fiel das 1:0 durch Jonas Woelki. Auch in den Folgeminuten machten die Sportfreunde das Spiel, konnten allerdings nicht auf 2:0 erhöhen. Stattdessen kamen die Gäste aus Mönchweiler besser in die Partie. Doch insbesondere durch mehrere Glanzparaden von Torhüter Simon Baum blieb es beim 1:0. Kurz vor der Pause setzten die Schönenbacher einen weiteren Nadelstich. Rechtsaußen Robin Scherzinger war nicht zu stoppen und erhöhte auf 2:0.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste wie ausgewechselt aus der Kabine. Das Blatt hatte sich komplett gewendet, die Mönchweiler schnürten die Schönenbacher teilweise in der eigenen Hälfte ein. Doch das Glück war heute auf der Seite der Schönenbacher. Keine der zahlreichen Chancen wurde in Tore umgemünzt. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Schönenbacher wieder besser ins Spiel, die Angriffsbemühungen der Gäste ließen spürbar nach. Der eingewechselte Valentino Biskupovic entschied die Partie mit einem feinen Solo in der 80. Minute schließlich endgültig. Nur eine Minute später setzte Robin Scherzinger den Schlusspunkt zum 4:0. Die Schönenbacher siegen insgesamt - wenn auch etwas zu klar - verdient mit 4:0 und ziehen damit in der Tabelle an Mönchweiler vorbei (Bericht: Christian Günter).
Tore: 1:0 (12.) Jonas Wölki, 2:0 (44.) Robin Scherzinger, 3:0 (80.) Robin Scherzinger, 4:0 (81.) Valentino Biskupovic. ZS: 70. SR: Dominik Wehrle (Neustadt).

7. Spieltag, So. 08.10.2017
FKB Villingen I - Spfr. Schönenbach I 7:1 (4:1)
Wie im zweitletzten Spiel der Rückrunde, war man beim derzeitigen Tabellenführer FKB Villingen ohne Chance. Gegen die durch einige Neuzugänge nochmal verstärkte Gegner, war es sehr schwer. Doch die Gastgeber haben hier finanziell sichere einiges Geld in die Hände genommen um so dazustehen. Durchkreuzt wurden die Pläne der Sportfreunde allerdings durch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Nach dem der Ball klar zur Ecke geklärt wurde, entschied er zur Überrraschung aller auf Elfmeter. So lag man schnell in Rückstand. Die Gastgeber waren sehr effektiv und führten so schnell 3:0. Nur Spielertrainer Sascha Duffner verkürzte kurz darauf durch Freistoß auf 1:3. Die Sportfreunde stemmten sich nun dagegen. Nachdem Robin Scherzinger das 2:3 verpasste, musste man noch vor der Pause einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Allerdings ging diesem Treffer ein klares Foul an Torwart Simon Baum voraus. Doch der schwache Schiedsrichter übersah dies großzügig. Nach der Pause kassierte man schnell noch zwei weitere Treffer. Das 1:7 fiel erst kurz vor Schluss. So unterlag man klar beim Meisterschaftsanwärter FKB Villingen (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (4.) Njegos Bozovic (Foulelfmeter), 2:0 (11.) Fatih Tosun, 3:0 (13.) Alexander Feucht, 3:1 (16.) Sascha Duffner, 4:1 + 5:1 (41.+ 47.) Aleksa Nikolic, 6:1 (51.) N. Bozovic, 7:1 (88.) F. Tosun. ZS: 70. SR: Stanislaus Wengrzik (Hüfingen).

8. Spieltag, So. 15.10.2017
Spfr. Schönenbach I – ASC St. Georgen 3:0 (0:0)
Gegen  den letztjährigen Tabellenletzten ASC St. Georgen gab es das erwartet schwere Spiel. Angespornt durch die ersten vier Punkte der Vereinsgeschichte (3 am grünen Tisch und ein 0:0 gegen den Lokalrivalen FV/DJK St. Georgen), zeigten sich die Gäste auch in diesem Spiel stark verbessert. So zeigte sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, ohne großen klaren Torchancen. Auch in Hälfte Zwei war ein bemühtes Spiel der Sportfreunde zu sehen, doch man tat sich immer wieder schwer, Chancen zu kreieren. Durch ständige Diskussionen mit dem Schiedsrichter und Spieler brachten die Italiener ständig Unruhe auf dem Platz. Schließlich hatten die Gäste sogar zwei große Chancen, selber in Führung zu gehen. Beide wurden jedoch vergeben. Vermutlich hatten sie sich selber um ihre Konzentration auf das Spiel gebracht. So war es schließlich Goalgetter Dominik Wehrle vorbehalten, für die Führung der Sportfreunde zu sorgen. In der 76. Minute sorgte der selbe Spieler für die Vorentscheidung. Nach einem Torwartfehler der Gäste sorgte der eingewechselte Jonas Woelki schließlich für das etwas zu hoch ausgefallene 3:0 (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 + 2:0 (69.+76.) Dominik Wehrle, 3:0 (90.) Jonas Woelki. Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Elmar Stürmer (Oberbaldingen).

9. Spieltag, So. 22.10.2017
SV Niedereschach I - Spfr. Schönenbach I 4:0 (2:0)
Chancenlos war man beim 0:4 beim Tabellendritten in Niedereschach. Nach der schnellen 0:1-Rückstand nach14 Minuten, fiel das 0:2 genauso unglücklich wie bin Gütenbach kurz vor der Pause. Der Rückstand war aber verdient. Nach der Pause war man etwas besser im Spiel, doch die Gastgeber schraubten das Ergebnis in den letzten fünf Spielminuten noch auf 0:4. Sicher eines der schwächsten Spiel in dieser Saison. (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (14.) Christopher Hackenbruch, 2:0 + 3:0 (43.+86.) Marco Tümpel, 4:0 (90.) Marcel Tümpel. ZS: 80; bes. Vork.: GR: (79.) Kyburz Jonas (SV Niedereschach); SR: Karlheinz Walter (Tannheim).

10. Spieltag, So. 29.10.2017
Spfr. Schönenbach I – FC Unterkirnach I 2:3 (1:0)
Im Spiel gegen den Absteiger aus der Kreisliga A, verpasste man einen Punktgewinn nur knapp. Obwohl personell knapp besetzt, bot man eine gute Leistung und hätte eigentlich den Sieg verdient gehabt. Allerdings begannen die Gäste stark. Schon nach 2 Minuten hatte man Glück, doch die Gäste trafen nur den Pfosten. In der Folge präsentierten sich die Gäste spielerisch gut und hatte mehr Ballbesitz. Doch es war den Sportfreunden vorbehalten mit 1:0 in Führung zu gehen. Dabei traf Robin Scherzinger mit einem schönen Schuß aus knapp 16 Metern. Obwohl die Unterkirnacher gut spielten, blieb es bei der knappen Führung der Gastgeber zur Pause. Nach der Pause kamen die Gäste dann zum Ausgleich. Dieser fiel jedoch sehr unglücklich. Nur knapp 10 Minuten später gelang ihnen sogar der Führungstreffer. Wer nun glaubte, die Sportfreunde knicken ein, sah sich getäuscht. Im Gegenteil, sie zeigten eine ihrer besten Leistungen in der Vorrunde. Angriffswelle um Angriffswelle rollten unun auf das Unterkirnacher Tor. Dabei hatte man aber mehr als Pech. Gleich mehrfach konnte die Gäste auf der Linie retten. Auch ein Schuss von Jannik Nopper traf nur den Pfosten. Das Tor schien wie vernagelt. Schließlich war es jedoch Spielertrainer Sascha Duffner, der per Kopf zum hochverdienten 2:2 traf. Dioch das Glück war den Sportfreunden an diesem Tag nicht hold. Nach einem Abwehrfehler traf, der noch frische Einwechselspieler der Gäste zum glücklichen 3:2 in der Schlußminute (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (19.) Robin Scherzinger, 1:1 (51.) Alexander Kellner,1:2 (60.) Fabian Wald, 2:2 (83.) Sascha Duffner, 2:3 (89.) Walter Falleta. ZS: 50. SR: Lukas Fleig (Brigachtal).

11. Spieltag, So. 05.11.2017
FC Weiler I - Spfr. Schönenbach I 2:1 (0:1)
Auch beim FC Weiler schrammte man nur Sekunden am möglichen Punktgewinn vorbei. Hier zeigt es sich, dass man zur Zeit wirklich kein Glück hat. Die Sportfreunde spielten auf dem kleinen Rasen in Weiler gut und gingen in der 7. Minute durch Robin Scherzinger per Kopf 1:0 in Führung. Danach gab es ein verteiltes Spiel mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Doch die Sportfreunde hatten das Spiel gut im Griff. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel. Doch das 1:1 resultirte aus einem klaren Abwehrfehler der Sportfreunde. So stand der Stürmer des FC Weiler auf einmal ganz allein vor dem Sportfreunde-Tor und ließ sich die Chance nicht entgehen. Auch in der Folge ergab sich ein ausgeglichenes Spiel mit kaum Chancen. Die Sportfreunde hatten aber nur noch wenig Möglichkeiten nach vorne. Als sich alle eigentlich schon mit dem gerechten Unentschieden abgefunden hatten, trafen die Gastgeber mit einem unglücklich abgefälschten Freistoß in der letzten Minute zum unverdienten 2:1 (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (7.) Robin Scherzinger, 1:1 (63.) Sven Schwarzwälder, 2:1 (89.) Stefan Schwarzwälder. ZS: 30. SR: Dominik Wehrle (Friedenweiler).

12. Spieltag, So. 25.03.2018
FC Königsfeld II - Spfr. Schönenbach I 3:1 (1:1)
Kein guter Start für die 1. Mannschaft in die Rückrunde. Von zwei durchwachsenen Mannschaften, waren die Gastgeber etwas besser und kamen zu einem 3:1-Heimsieg. Vor allem den Sportfreunden merkte man die fehlende Spielpraxis an und dass man erst seit zwei Wochen auf dem Platz bzw. auf dem kleinen Trainingsplatz trainieren konnte. Die Gastgeber gingen schon nach knapp 7 Minuten, nach einer Ecke in Führung. Danach entwickelte sich ein munteres Spiel, ohne große Chancen auf beiden Seiten. Auf dem Hartplatz hatten die Sportfreunde Probleme, den Ball laufen zu lassen. Nach einer schönen Aktion überlupfte Neuzugang Philippo Rasper den gegnerischen Torwart, doch die Königsfelder klärten vor der Linie. Das war dies bis dahin größte Chance der Gäste. Doch schließlich kamen die Sportfreunde doch noch vor der Pause zum verdienten Ausgleich. Nach einer rüden Attacke des Königsfelder Torwarts ging Dominik Wehrle im Strafraum zu Boden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Philippo Rasper sicher zum 1:1. So ging es in die Pause. Nach dem Wechsel verschliefen die Sportfreunde die ersten paar Minuten und so gingen die Gastgeber wieder mit 2:1 in Führung. Danach hatten sie noch zwei bis drei gute Chancen. Erst gegen Ende der Partie hatten die Sportfreunde wieder etwas mehr vom Spiel. Die eingewechselten Lucas Mayer und Finn Besenfelder brachten nochmal Impulse. Doch die große Chance zum 2:2 verpasste dabei wiederum Philippo Rasper. So kassierte man in der Schlußminuten das entscheidende 3:1 per Elfmeter.
Tore: 1:0 (7.) Thomas Winkler, 1:1 (37.) Philippo Rasper, 2:1 (47.) Tom Lehmann, 3:1 (85.) Thomas Winkler. Zuschauer: 50. Schiedsrichter: Oliver Teufel (Mühlheim a.D.)

13. Spieltag, So. 31.03.2018
Spfr. Schönenbach I – NK Zagreb Villingen 1:2 (1:1)
Auf dem Platz war vom Unterschied Tabllendritter und Drittletzter der Tabelle kaum was zu sehen. Die Gäste waren zwar in der Spielanlage etwas reifer und hatten gute technische Einzelspieler. Jedoch hielten die Sportfreunde gut dagegen. Anzumerken war dem Team jedoch, dass noch kein einziges Mal auf dem Hauptspielfeld trainieren konnte. Aufgrund des neuerlichen Wintereinbruchs und ständig nasser Witterung, war bis jetzt nur Training auf dem Trainingsplatz möglich. Nach ausgeglichenem Beginn kaman die Gäste nach einem schönen Pass zu einer Abschlussposition. So verwandelte der Torjäger der Gäste Dennis Böger zum 1:0. Doch die Sportfreunde waren nicht geschockt und trafen nur drei Minuten später zum 1:1 durch Dominik Wehrle. So stand es zur Pause ein verdientes Unentschieden. Doch wie in Vorwoche mußte man kurz nach dem Wechsel das 1:2 hinnhemen. Allerdings gelang dies nur durch eine unglückliche Aktion von Simon Baum. Doch auch nun gaben die Sportfreunde nicht auf und versuchten bis zum Schluss zum Ausgleich zu kommen. Dies wäre auch fast gelungen. Nach einem schönen Pass von Martin Fehrenbach tauchte Tobias Schwer vor dem gegnerischen Torwart auf und wurde von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter entschied zu recht auf Elfmeter. Leider vergab Pilipppo Rasper diese Chance in der 90. Minute, da sein Elfer vom gegnerischen Torwart gehalten wurde (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (22.) Dennis Böger, 1:1 (25.) Dominik Wehrle. 1:2 (47.) Dennis Böger. ZS: 70. Bes. Vork.: Gelb-Rot (88.) Pilski Manuel (NKZ Villingen); (90.) Pilipppo Rasper verschießt Foulelfmeter.
SR: Zdravko Dennis Markovic (Schwenningen).

14. Spieltag, So. 08.04.2018
FV/DJK St. Georgen I - Spfr. Schönenbach I 3:1 (1:0)
Beim Gastspiel in St. Georgen musste man erneut wie in Königsfeld auf dem ungeliebten Hartplatz spielen. Doch das sollte keine Ausrede für das schwache Spiel sein. Beonders technische Mängel und Ballverluste brachten die Gastgeber immer wieder ins Spiel. Bereits Mitte der ersten Halbzeit vergaben die Gastgeber eine Riesenchance zum 1:0. Doch nach einem erneuten unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, kamen die Gastgeber nach einem schnellen Angriff kurz vor der Pause zum 1:0. Nach dem Wechsel dezimierten sich die Gastgeber selbst nach einer Tätlichkeit durch eine Rote Karte. Doch danach kamen sie wieder durch einen schnellen Angriff zum 2:0. Nach einer Ecke gelang den Sportfreunden per Eigentor der glückliche Anschlusstreffer. In der Folgezeit hatte man zwar etwas mehr vom Spilel, doch man schaffte es nicht aus der Überzahl zähllbares herauszuschlagen. Als das Spiel praktisch schon vorbei war, kassierte man nach einem Ballverlust von Simon Baum noch das 3:1 (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 + 2:0 (44.+55.) Albert Levin, 2:1 (58.) Eigentor, 3:1 (90.) Ibrahima Gueye. ZS: 60. Bes. Vork.: Rote Karte (Tätlichkeit) (48.) Matthias Hanke (FV/DJK St. Georgen).
SR: Kadir Yagci (Seitingen/Oberflacht).

16. Spieltag, So. 22.04.2018
Spfr. Schönenbach I – FC Gütenbach I 1:0 (1:0)
Derbysieger ! Einen Überraschungscoup gelang den Sportfreunden Schönenbach am vergangenen Sonntag im Duell gegen den Lokalrivalen und Tabellenführer FC Gütenbach. Nach einem interessanten Spiel und zahlreichen Zuschauern, besiegt man den klaren Favoriten mit 1:0. So war der Jubel bei den Sportfreunden nach 90 starken Minuten natürlich groß. Lange noch nach dem Spiel konnte man den Schlachtruf „Derbysieger ! Derbysieger !“ auf dem Sportplatz oder im Vereinsheim hören.
Unterschiedlicher hätten die Ausgangslage vor der Partie wohl kaum sein können. Der FC Gütenbach reiste zum Lokalderby als Tabellenführer mit 32 Punkten an. Die Sportfreunde als Gastgeber stand mit 7 Punkten als Tabellenvorletzter da. Im Jahr 2018 hatte man zuvor 0 Punkte eingespielt. Ziel war es so lange wie möglich die Partie offen zu halten, denn schließlich waren die Sportfreunde eindeutig in der Außenseiterrolle. Besonders geprägt war die Partie auch durch das Duell von Georg Grimmer mit dem gegnerischen Spielertrainer und Törjäger Rene Kaltenbach. Dass dieser kaum zur Entfaltung kam, war sicher der Schlüssel zum Erfolg. Für Georg Grimmer war es das gleichzeitig das erste Heimspiel für die Sportfreunde. So waren die Gäste zwar offensiv klar die bessere Mannschaft, doch die taktisch gut eingestellten Sportfreunde, konnten das Aufbauspiel immer wieder stören und hatten mit Torwart Simon Baum einen sicheren Rückhalt. Auch sonst hielt man gut dagegen. Schon das 0:0 zur Pause war eine Überraschung. Auch nach dem Wechsel fiel dem Tabellenführer nichts Zwingendes ein. So machten es die Sportfreunde nach knapp einer Stunde besser. Nach einer Kombination über Patrick Kaltenbach und Sascha Duffner landete der Ball bei Robin Scherzinger. Dieser zirkelte den Ball rechts vom Strafraum ins linke obere Eck der Gütenbacher. Der Jubel war unüberhörbar. Danach versuchten die Gäste noch etwas mehr, doch die meisten Angriffe verpufften in der dicht gestaffelten Sportfreunde-Abwehr. Auch einige nicht gewohnte Ungenauigkeiten schlichen sich hierbei ein. Anfeuerungsrufe der Gäste mit den Worten: „Wir brauchen noch zwei!“ machte die Ziele der Gäste deutlich, doch an diesem Tag wollte nichts gelingen, bzw. die Sportfreunde liessen nichts zu. Auch die fast 6-minütige Nachspielzeit überstand man schadlos. So war der Jubel bei den Sportfreunden nach dem Abfiff natürlich gross. Müde und abgekämpft skandierte man nun: „Derbysieger ! Derbysieger !“ Übrigens der erste Derbysieg gegen Gütenbach seit 2009. Dort besiegte man den FC Gütenbach in einem Heimspiel am 04.10. mit 4:2 (Bericht: Horst Hettich).
Tor: 1:0 (58.) Robin Scherzinger. ZS: 150. SR: Markus Moosmann (Schramberg).

17. Spieltag, So. 29.04.2018
FC Mönchweiler - Spfr. Schönenbach I 1:2 (1:0)
Die Erste der Sportfreunde kam beim Gastspiel beim Tabellennachbarn nur schwer in Tritt. Auf dem im Verhältnis zu den Sportfreunde-Platz, sehr breiten Rasen, hatte man gerade in den ersten 20 Minuten Probleme Zugriff auf den Gegner zu bekommen. Schon nach wenigen Minuten hatten sie Gastgeber die erste Torchance. Die zumeist auf einer Linie agierende Sportfreunde-Abwehr wirkte in dieser Phase noch schläfrig und so musste man folgeerichtig bereits nach 11 Minuten das 0:1 kassieren. Auch unnötige Ballverluste im Mittelfeld sorgten für ein unruhiges Spiel. In dieser Phase hätte man sogar noch ein zweites Tor kassieren können. Dazu kam noch eine Verletzung von Tobias Schwer, der durch Mark Nopper ersetzt wurde. Nach und nach konnte man aber ein ausgeglichenes Spiel erzwingen. Pech, dass man einen Fehler des gegnerischen Torwarts nicht ausnutzen konnte. Der Schuß auf das freie Tor von Domenik Wehrle hätte eigentlich der der Ausgleich sein müssen. Auch danach verfehlte er mit einem Kopfball das Tor. So ging man mit dem 0:1-Rückstand in die Pause. Nach der Pause war man nun die bessere Mannschaft. Doch die Offensiv-Bemühungen ware noch nicht unbedingt zwingend. Nach und nach wurde man besser. Die Gastgeber fanden offensiv kaum noch statt. Die Sportfreunde näherten sich aber dem Mönchweiler Tor nun immer wieder gefährlich. Besonders Robin Scherzinger über rechts und Jonas Wölki über links wurden besser. Auch der zur Pause eingewechselte Finn Besenfelder sorgten für Gefahr. So war es schließlich Robin Scherzinger, der nach einem schönen Diagonalpass frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Diese Chance nutzte er eiskalt zum verdienten 1:1. Danach hatten die Sportfreunde noch Chancen. Vor allem bei den Ecken wirkte die Mönchweiler Abwehr um den Torwart, nicht sehr sicher. Nach schönem Rückpass von Jonas Wökli verfehlte Martin „Fehre“ Fehrenbach nur knapp das Tor. Besser machte er es in der Nachspielzeit. Nach einem langen Pass unterlief die gegnerische Abwehr den Ball. Martin Fehrenbach bedankte sich und schob den Ball von links am herauslaufenden Torwart vorbei ins lange Eck. Dies war der Siegtreffer in der Schlußminute (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (11.) Jannik Sommer, 1:1 (69.) Robin Scherzinger 1:2 (90.+1) Martin Fehrenbach. ZS: 90. SR: Doris Wengrzik (Hüfingen).

18. Spieltag, So. 06.05.2018
Spfr. Schönenbach I – FKB Villingen I 0:3 (0:1)
Im erneuten Duell mit dem neuen Tabellenführer FKB Villingen musste man dieses Mal den Kürzeren ziehen. Wie gegen den FC Gütenbach hielt man gut dagegen. So war in der 1. Halbzeit kein großer Unterschied zum Tabellenführer zu sehen. Eher etwas aus dem nichts kam so das 1:0 der Gäste in der 38. Minute. Nach einer einer etwas unkonventionellen Hereingabe kam Martin Fehrenbach etwas zu spät und der FKB-Spieler Aleksa Nikolic traf etwas überraschend zue Führung. Dabei sah man die Klasse des Tabellenführers. Auch in Hälfte Zwei hielt man das Spiel lange offen. Allerdings kam man kaum zu zwingenden Aktionen. Besser machte es erneut Gästestürmer Aleksa Nikolic. Er traf nach 64 Minuten zum entscheidenden 2:0. Auch danach war es ein munteres Spiel. Erst der Foulelfmeter in der 75. Minute zum 3:0 brachte die endgültige Entscheidung. In der Folgezeit wurde das Ergebnis von beiden Mannschaften nur noch verwaltet (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (38.) Aleksa Nikolic, 0:2 (64.) Aleksa Nikolic, 0:3 (75.) Kristian Radojevic (Foulelefmeter)
ZS: 50. SR: Fabian Morath (Lenzkirch)

19. Spieltag, So. 13.05.2018
ASC St. Georgen – Spfr. Schönenbach I 0:4 (0:3)
Über das Spiel beim Tabellenletzten ASC St.Georgen wurde im Vorfeld schon viel geredet, da die St.Georgener auf Grund "keiner Spieler" das Spiel auf das Pfingstwochenende verlegen wollten. Dies lehnten die Sportfreunde aber geschlossen ab. So wurde das Spiel dann doch wie geplant durchgeführt. Wohl okay so, denn die Gastgeber traten mit 4 Auswechselspielern an. Es war ein wichtiges Spiel für die Sportfreunde, um mit einem Auswärtsdreier etwas Luft zu den untersten Plätzen zu schaffen. Dennoch durften die Italiener des ASC nicht unterschätzt werden, da sie erst vor kurzer Zeit, den bis dahin noch um den Aufstieg spielenden NK Zagreb mit 2:1 geschlagen haben. So wurde das Spiel bei feuchtem Wetter auf dem Rasenplatz in St.Georgen angepfiffen. Die Sportfreunde begannen die ersten Minuten wach und hungrig, so kam es das es mit einer schönen Einzelaktion von Martin Fehrenbach, der ein paar Spieler des ASC aussteigen ließ und vom linken Strafraumeck, flach am Torwart ins lange Eck verwandelte (5 Min.). Genau 5 Minuten später, war es Dominik Wehrle, der genau auf der Linie des rechten Strafraumecks nur durch ein Foul zu stoppen war. Diesen verwandelte wieder Martin Fehrenbach traumhaft über die Mauer in den rechten Winkel, ohne dem Torwart auch nur die Hauch einer Chance zu lassen (10 Min.). Es ging weiter nur in eine Richtung. Bis auf vereinzelte lange Bälle des ASC, die ohne große Probleme geklärt werden konnte, kam nicht viel von den aggressiv spielenden Bergstädtern. In der 18 Minute war es wieder ein guter Lauf von Dominik Wehre der von links in den Strafraum eindrang und Mustergültig dem am Elfmeterpunkt stehenden Finn Besenfelder ablegte, der zum hochverdienten 0:3 einnetzte. Nach dem 0:3 zeigte sich dann über lange Zeit ein träges Spiel beider Mannschaften. Die Sportfreunde spielten nicht mehr so konsequent wie in den ersten 20 Minuten was die Mannschaft aus St.Georgen etwas mehr ins Spiel kommen ließ. So ging das Spiel ohne nennenswerte Chancen bis in die 90 Minute. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Sascha Duffner überlief Jannik Nopper seinen Abwehrspieler und legte scharf in den 5-Meterraum ab, dort Stand Dominik Wehrle zum Einschieben bereit, allerdings kam ihm ein Abwehrspieler zuvor, so landete der Ball vom ASC Spieler im eigenen Tor zum 0:4 Entstand. Nach diesem Sieg haben die Sportfreunde nun 16 Punkte und sind aktuell auf Tabellenplatz 8 (Bericht: Patrick Kaltenbach).
Tore: 0:1 (5.) Martin Fehrenbach, 0:2 (10.) Martin Fehrenbach, 0:3 (18.) Finn Besenfelder, 0:4 (90.) Eigentor (Vittorio Lettieri); ZS: 20; SR: Heiko Kolberg (Königsfeld)

20. Spieltag, So. 27.05.2018
Spfr. Schönenbach I – SV Niedereschach I 1:5 (0:2)
Am 20. Spieltag der Kreisliga B gab es für die Sportfreunde nix zu holen. An einem sehr schwülen Sonntagnachmittag empfingen die Sportfreunde Schönenbach den Aufstiegsaspiranten aus Niedereschach. Die Sportfreunde nahmen sich vor kämpferisch dagegen zu halten und die Niedereschacher lange zu ärgern. Das Ziel war mindestens einen Punkt zu holen. Leider lief bei den Sportfreunden sehr wenig zusammen. So war man das komplette Spiel über mit der Verteidigung beschäftigt. Zur Halbzeit lag man mit 0:2 zurück. Die Sportfreunde wollten sich in der zweiten Halbzeit zurückarbeiten, aber es war einfach nicht der Tag dazu. So spielte weiterhin nur die Mannschaft aus Niedereschach. In der 81. Min war es dann der kurz davor eingewechselte Jonas Woelki der bei der einzigsten nennenswerten Offensivaktion der Sportfreunde den Ball mit dem Kopf über die Linie drückte. Zu diese Zeitpunkt stand es 1:4. In der 86. Min erhöhten die Niedereschacher nochmals zum 1:5 Endstand. Das Spiel ging für die Sportfreunde zurecht verloren. (Bericht: Patrick Kaltenbach).
Tore: 0:1 (7.) Samuel Grüter, 0:2 (27.) Samuel Grüter, 0:3 (72.) Adrian Herbst, 0:4 (79.) Maximilian Fechner, 1:4 (81.) Jonas Wölki, 1:5 (86.) Maximilian Fechner
ZS: 120; SR: Frank Bugiel (St. Georgen)

21. Spieltag, So. 03.06.2018
FC Unterkirnach I – Spfr. Schönenbach I 5:0 (4:0)
Im Spiel beim Vorjahresabsteiger aus der Kreisiliga A, hielt man die ersten paar Minuten noch gut mit, doch dann folgte wohl eine der schwächsten Halbzeiten in dieser Saison. Mit relativ viel Freiraum konnten die Gastgeber nach knapp 14 Minuten in Führung gehen. Die folgenden Gegentreffer nach einer bzw. 13 Minuten ging jeweils ein unnötiger Ballverlust in der eigenen Häfte voraus und kassierte somit das 0:2 und 0:3. Beim Stand hatte Jonas Wölki dann die große Chance zum 3:1, doch er scheiterte frei vor dem Torwart. Das 4:0 fiel nach knapp einer halben Stunde per Foulelfmeter. Martin Fehrenbach hatte einen gegnerischen Spieler zu Fall gebracht. Mit etwas mehr Engagement blieb es so bis zur Pause. Nach dem Wechsel, war man bei sehr warmer Witterung auf Schadensbegrenzung aus. So kassierte man nur noch in der 61. Minute ein weiteres Gegentor, durch den kurz zuvor eingewechselten Jakob Beha. Trotz einiger Chancen, vor allem auf der Seite des FC Unterkirnach, blieb es beim deutlichen 5:0. Trotz des Erfolges natürlich kein riesiger Jubel beim Absteiger, der insgeheim eigentlich um den Wiederaufsteig mitspielen wollte (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (14.) Steffen Müller, 2:0 (15.) Patrick Wald, 3:0 (27.) Michael Moor, 4:0 (32.) Patrick Wald (Foluelfmeter), 5:0 (61.) Jakob Beha.
ZS: 70. SR: Finn Brunner (Triberg).

nach oben

 

1. Mannschaft

Aktuelles

Tabelle

Ergebnisse

Torschützen

Spielplan

Spielberichte

 

2. Mannschaft

Aktuelles

Tabelle

Ergebnisse

Torschützen

Spielplan

Spielberichte

 

AH-Mannschaft

Aktuelles

Termine

 

Jugend

A-Jugend

B-Jugend

C-Jugend

D-Jugend

E-Jugend

F-Jugend

Bambinis