Mannschaften
Mannschaften
 

2. Mannschaft - Spielberichte

Nachholspiel vom 1. Spieltag, Do. 07.09.2017
Spfr. Schönenbach II – FC Königsfeld III 2:2 (0:0)
Auch im Nachholspiel der zweiten gabs ein Unentschieden. Nach den Chancen hätten die Sportfreunde eigentlich klar gewinnen müsse, doch zum Schluss war man mit den einen Punkt zufrieden. Eine intressante erste Häfte dominierten die Sportfreunde, ohne aus den zahlreichen Chancen Kapital zu schlagen. Nach dem Wechsel ging es so weiter. Die Königsfelder kamen kaum vor der das Tor der Sportfreunde. Insgesamt trafen die Sportfreunde gleich dreimal das Aluminium. Als es in der 57. Munite Elmeter gab, war man auf dem richtigen Weg. Doch die Spielerbeleidigung von Miguel und die anschließende Rote Karte war Gift für das Spiel. Zwar verwandelte Sascha Duffner den Elfmeter souverän, doch die Unterzahl brachte die Gäste besser ins Spiel. So musste man durch einen fragwürdigen Handelfmeter den Ausgleich hinnehmen. Nun waren die Gäste obenauf. So war das 1:2 inder 87.Minute die logische Folge. Doch die Sportfreunde gaben trotz Unterzahl nicht auf. Nach einer schönen Einzelleistung von Werner Dotter mustte der Schiedsrichter erneut auf Foulelfmeter entscheiden. Diesen verwandelte Patrick Kaltenbach zum verdienten 2:2. Die Sportfreunde waren damit zufrieden, denn so gab es nicht schon wieder eine Niederlage gehen den FC Königsfeld III (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (57.) Sascha Duffner (Foulelfmeter), 1:1 (82.) Dominik Bukowski (Handelfmeter), 1:2 (87.) Matthias Kühne, 2:2 (88.) Patrick Klatenbach (Foulelfmeter); Rote Karte: (57.) Alves Martins Diogo; ZS: 20; SR: Dominik Wehrle (Neustadt)

3. Spieltag, So. 10.09.2017
Spfr. Schönenbach II – FV/DJK St. Georgen II 6:1 (2:1)
Einen unglaublichen 6:1-Sieg konnte die Sportfreunde-Reserve mit ihrer Notelf erzielen. Dabei standen mit Dirk Friese im Tor, Sabedin Fejzullahu, Michael Duffner und Achim Mayer gleich vier Spieler auf dem Platz, die schon seit mehreren Jahren kein Spiel bei den Aktiven mehr ausgetragen hatten. Außerdem bestritt Adrian Schwer sein erstes Aktivenspiel und Bjarne Sager sein zweites Aktivenspiel. Von der Meisterelf der Vorsaison standen noch gerade Tobi Schwer, Marius Kienzler, Dennis Klimosch und Werner Dotter auf dem Platz. Pech hatte man, als man schon nach 5 Minuten das 0:1 per Freistoß kassierte. Doch nachdem man einige Minuten brauchte, um sich einzuspielen, hatte bald erste Chancen zum Ausgleich. Dieser schaffte schließlich Sabedin Fejzullahu mit seinem Treffer zum 1:1. Noch vor der Pause traf Bernhard Fehrenbach mit schönem Weitschuss zur 2:1-Pausenführung. Nach dem Wechsel hatte man das Spiel im Griff. Die Gäste schienen mit Ihrer Kondition am Ende. So traf Marius Kienzler mit einer schönen Einzelleistung zum 3:1. Allerdings spielte man danach nur noch zu zehnt, da sich Tobi Schwer den Finger brach und kein Ersatz mehr zur Verfügung stand. Doch man spielte einfach weiter. Werner Dotter traf zum 4:1 und Dennis Klimosch unter gütiger Mithilfe des Gästetorwarts zum 5:1. Den Schlusspunkt setzte schließlich Achim Mayer in der Schlussminute zum 6:1 (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (5.) Daniel Klinge, 1:1 (32.) Sabedin Fejzullahu, 2:1 (43.) Bernhard Fehrenbach, 3:1 (59.) Marius Kienzler, 4:1 (67.) Werner Dotter, 5:1 (73.) Dennis Klimosch, 6:1 (90.) Achim Mayer
Tore: ZS: 20; SR: Horst Hettich (Schönenbach)

5. Spieltag, So. 24.09.2017
FC Gütenbach II - Spfr. Schönenbach II 6:1 (3:1)
Auch die Reserve ging in Gütenbach leer aus. Nach einem Tiefschlafphase zu Beginn, lag man schnell mit 0:3 im Rückstand. Allerdings war z.B. das 0:3 ein Elfmetergeschenk des hier schwachen Schiedsrichters. Ein Plädoyer für die Eigenleitung.!!! Doch das 1:3 von Patrick Fehrenbach machte das Ergebnis wieder etwas erträglicher. So gelang den Gastgebern bis zur Pause nicht mehr viel. In Hälfte zwei war dann die Überlegenheit der sehr gut besetzten Gütenbacher Reserve deutlich sichtbar. So erzielten sie bis zum noch mal drei Treffer. Ein guter Torwart Michael Hättich und einiges Unvermögen der Gütenbacher Stürmer verhinderte Schlimmeres.
Tore: 1:0 (6.) Fabian Faller; 2:0 (10.) Hussen Romodan Abdella, 3:0 (14.) Sebastian Fichter, 3:1 (28.) Patrick Fehrenbach, 4:1 (67.) Sascha Kuner, 5:1 (71.) Zizian Scherzinger, 6: 1 (80.) Manuel Fromm; SR: Bruno Meier (Titisee); ZS: 60

6. Spieltag, So. 01.10.2017
Spfr. Schönenbach II – FC Mönchweiler II 3:0 (Wertung)
Der FC Mönchweiler II konnte kurzfristig keine Mannschaft stellen. Eine mögliche Verlegung war leider nicht mehr möglich. Somit gingen die 3 Punkte am grünen Tisch kampflos an die Sportfreunde-Reserve (Bericht: Horst Hettich).

7. Spieltag, So. 08.10.2017
FKB Villingen II - Spfr. Schönenbach II 4:2 (0:0)
Bei der starken Reserve des FKB Villingen hilet unsere Zweite gut dagegen und so stand es zur halbzeit noch 0:0-Unentschieden. Nach der Pause hatte unsere Elf den bessren Start. Zwei Abwehrfehler der Gäste konnte man sogar ausnutzen. So führte man duch zwei Treffer von Fabio Schlageter 2:0. Doch danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Nach dem 1:2 Gegentreffer war man vor allem mit Abwehrarbeit beschäftigt. Die spielstarken Villinger drehten dann nochmal auf. Die Treffer zum 2:2 und 3:2 waren die Folge. Als beim 2:4 dann Luca Duffner dann auch noch ein fehler unterlief, war die Partie gelaufen. Konditionell konnte man auch nicht mehr zulegen, so dass man sich schließlich geschlagen geben musste (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (53.) Fabio Schlageter, 0:2 (60.) Fabio Schlageter, 1:2 (68.) Perparim Feta, 2:2 (77.) Sasa Gacic, 3:2 (82.) Perparim Feta, 4:2 (84.) Perparim Feta; SR: (Eigenleitung)

8. Spieltag, So. 15.10.2017
Spfr. Schönenbach II – FC Brigachtal III 2:2 (0:0)
Gegen die starken Gäste des FC Brigachtal 3 war die wieder völlig neu formierte Reservemannschaft der Sportfreunde zunächst auf Torsicherung bedacht. Torwart Luca Duffner und die Abwehr um den reaktivierten Fatih Simsek stand dabei gut und ließ wenig zu. Bei einigen Chancen der Gäste hatte man auch etwas Glück. So ging es mit dem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel traf dann Patrick Fehrenbach nach einer Stunde zum etwas überraschenden 1:0 für die Sportfreunde. Sein Weitschuss wurde noch etwas abgefälscht. Danach aber taten sich die Sportfreunde schwer. Durch einen Abwehrfehler musste man den Ausgleich hinnehmen. Obwohl in Überzahl, war man nun zu unentschlossen und kassierte das 1:2. Doch mit Macht stemmte man sich mit Erfolg gegen die erste Heimniederlage. So erzielte schließlich Sead Adjulovic den verdienten 2:2-Anschlusstreffer. Die Gäste beendeten das Spiel zu Acht (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (60.) Patrick Fehrenbach, 1:1 (64.) Daniel Hauser, 1:2 (70. Thomas Kuss, 2:2 (78.) Sead Adjulovic; Gelb-Rot: (69.) Daniel Hauser, (69.) Felix Koziol, Rot: (88.) Dirk Burger (alle FC Brigachtal III) SR: Michael Feiss (Schönwald).

9. Spieltag, So. 22.10.2017
SV Niedereschach II - Spfr. Schönenbach II 4:4 (2:1)
Im Auswärtsspiel beim SV Niedereschach machte man ein Wechselbad der Gefühle durch. Nachdem man bereits mit 0:2 zurücklag, kämpfte man sich zur Pause auf 1:2 heran. Ein lupenreiner Hattrick von Marius Kienzler sorgte schließlich für die 4:2- Führung. Doch als man nur noch zu zehnt war, schlugen die Gastgeber nochmal zu, so dass es zum 4:4-Unentschieden kam (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (30.) Sebastian Hackenbruch, 2:0 (33.) Marius Kaiser, 2:1 (42.) Jonas Woelki, 2:2 (49.) Marius Kienzler, 2:3 (57.) Marius Kienzler, 2:4 (59.) Marius Kienzler, 3:4 (86.) Tim Franczewski, 4:4 (89.) Patrick Gnielinski; GR: (79.) Müller André (Spfr. Schönenbach); SR: Giuseppe Papagno (Kirchen-Hausen).

10. Spieltag, So. 29.10.2017
Spfr. Schönenbach II – FC Unterkirnach I 0:2 (0:1)
Im Heimspiel gegen den verlustpunktlosen Tabellenführer FC Unterkirnach II hielt man die Partie 90 Minuten offen. Obwohl wieder mit einigen Ergänzungs- und AH-Spielern angetreten, stand man klug gegen die Gäste, die kaum ins Spiel kamen. So ergab sich auf dem vom Dauerregen umspülten Platz eine interessante Partie, in der man gut gestaffelt stand und kaum Chancen der Gäste zuließ. Nur nach einem Freistoß auf dem schwer bespielbaren Platz, konnten die Gäste den abprallenden Ball nutzen und zur 1:0-Führung einnetzen. Die einzige Chance auf der Gegenseite hatte Fabian Morys mit einem Weitschuss. Nach dem Wechsel hielt die dann nochmal dezimierte Mannschaft gut mit und ließ kaum Chancen zu. Erst kurz vor Schluss fiel die Entscheidung (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (41.) Denis Limani, 0:2 (90.) Paolo Zannini. ZS: 20. SR: Danny Kammerer (Lenzkirch)

11. Spieltag, So. 05.11.2017
FC Weiler II - Spfr. Schönenbach II 3:0 (2:0)
Beim FC Weiler traf die Reservemannschaft der Sportfreunde auf eine stark aufgestellte Reserve des FC Weiler. Auf einem schwer bespielbaren Platz bei Dauerregen, ergab sich ein Kampfspiel. Dabei mussten die Sportfreunde in der 21. Minute den 0:1- Rückstand hinnehmen.Die Sportfreunde-Reserve versuchte dagegen zu halten, doch es war sehr schwer. Noch vor der Pause fiel das 2:0. Obwohl man auch in Hälfte 2 bemüht war, lief an diesem Tag nicjt mehr viel zusammen. So kassierte schließlich noch das 0:3. Trotzde´m ein Komplimnet und Dank an alle, die an diesem verregneten Sonntag für die Sportfreunde aufliefen (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (21.) Stefan Hock, 2:0 (42.) Matthias Hock, 3:0 (82.) Niklas Luthardt. ZS: 20. SR: Fin Brunner

12. Spieltag, So. 25.03.2018
FC Königsfeld III - Spfr. Schönenbach II 0:2 (0:2)
Zur frühen Morgenstunde um 11.00 Uhr musste man beim FC Königsfeld III antreten. Dort gelang das, was bei der Meisterschaft im letzten Jahr nie gelang: Ein Sieg gegen den FC Königsfeld III. Im Gegenteil, man verlor letzte Saison zweimal. Außer Frage, war man gut aufgestellt, doch das ist nicht immer Gewähr für ein gutes Spiel. Doch am letzten Sonntag war das gut anzusehen. Die Mischung aus erfahrenen, jungen und einigen treuen Spielern mit wenig bis gar keinen Trainingsstunden, bot ein gutes Spiel. Die nie aufgebenden Gastgeber hatte man gut in Griff und ging bald durch Marius Kienzler mit 1:0 in Führung. Auch in Folge erspielte man sich zahlreiche Chancen. Schließlich war es Alves Martins Diogo, der das 2:0 erzielte. Auch in Hälfte 2 hatte man zahlreiche Chancen. Zuerst vergab Alves Martins Diogo einen Foulelfmeter. In der Schlußphase trafen Stefan Scherzinger und Sead Adjulovic nur das Aluminium. Alles in allem ein hochverdienter Sieg der Sportfreunde-Reserve, bei dem nur die Chancen-
verwertung mangelhaft war. Mit dem Sieg liegt man nur vier Punkte hinter Tabellenplatz 3.
Tore: 0:1 (4.) Marius Kienzler, 0:2 (43.) Alves Martins Diogo; ZS: 20. SR: Stefan Kromer (Tannheim)

14. Spieltag, So. 08.04.2018
FV/DJK St. Georgen II - Spfr. Schönenbach II 0:1 (0:1)
Auch im zweiten Spiel der Rückrunde blieb die II. Mannschaft der Sportfreunde siegreich und blieb auch im zweiten Spiel hintereinander ohne Gegentor. Die Mischung der Spieler macht’s und so konnte man auch auf dem umbequemen Hartplatz beim Tabellenletzten die Oberhand behalten. Im Gegensatz zum 6:1 in der Vorrunde standen dort aber noch acht andere Spieler auf dem Platz. Das knappe 1:0 spiegelte aber in keinem Fall den Spielverlauf wieder. Schon in Hälfte Eins hatte z. B. Julian Wölki gute Chancen auf dem Fuß. Den einzigen Treffer erzielte Alves Martins Diogo in der 35 Minute, doch man hätte sehr gut höher führen können. Auch in der 2. Hälfte blieb man die bessere Mannschaft. Doch auch einen Elmeter konnte man nicht nutzen. Da auch die Gäste bei diesem Spielstand ihre Chance witterten, blieb es noch spannend. Allerdings hatte alleine Miguel zahlreiche große Chancen zu einem weiteren Treffer. Unter anderem traf er die Latte des St. Georgener Tors. Auch der eingewechselte Sead Adjulovic traf nur den Pfosten. So blieb es beim knappen aber hochverdienten Sieg der Sportfreunde (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (35.) Alves Martins Diogo; ZS: 20. Bes. Vork.: Gelb-Rote Karte (70.) Felix Laufer (FV/DJK St. Georgen); SR: Michael Feiß (Schönwald).

16. Spieltag, So. 22.04.2018
Spfr. Schönenbach II – FC Gütenbach II 4:2 (1:2)
Derbysieger ! Auch die II. Mannschaft besiegte den Lokalrivalen aus Gütenbach und sorgte damit seit langen mal wieder für ein 6-Punkte Wochenende der Sportfreunde Schönenbach. Dabei ging es gar nicht gut los. Schon nach 2 Minuten lag man mit 0:1 im Rückstand. Doch die Sportfreunde schlugen zurück und so hämmerte Dennis Klimosch nach 12 Minuten einen indirekten Freistoss zum 1:1 unter die Latte. Danach hatten die Sportfreunde eigentlich viel mehr vom Spiel und erspielten sich gute Chancen zur Führung. Doch nach einem Abwehrfehler und einem Schuß in den Torwinkel, hieß es überraschend 1:2 für den FC Gütenbach II. Nicht das was man wollte und auch nicht unbedingt verdient, doch das Spiel ging ja weiter. Doch zur Pause lag man nun leider mit 1:2 im Rückstand.
Dass so die Emotionen in der Halbzeit, durch die Enttäuschung hoch kochen können, kann sein, doch eigentlich sollte bei aller Kritik, das Ganze sachlich ablaufen. Dies war leider nicht der Fall. Doch das Ganze sollte sich sportlich für die Sportfreunde doch noch in die richtige Richtung bewegen. Bei ungewohnt heißem Wetter an diesem Apriltag, versuchten die Sportfreunde nochmal alles, doch man kam nicht mehr so gut ins Spiel wie in Hälfte 1. Schließlich fiel der verdiente 2.2- Ausgleich nach einem Freistoß, durch Miguel Alves per Kopf. Nun waren die Sportfreunde obenauf. Wiederum Miguel Alves war es nur vier Minuten später der mit einem Linksschuss zur erstmaligen Führung für die Sportfreunde traf: 3:2. Doch nicht die nun zurückliegenden Gäste mobilisierten nochmal die letzten Kräfte, sondern die Sportfreunde-Reserve schlug nochmal zu. Nach schöner Flanke traf Dennis Klimosch, per Kopf zum 4:2. Damit war der dritte Sieg, im dritten Spiel der Rückrunde perfekt. Die Sportfreunde-Reserve kletterte auf Tabellenplatz 4. Auch für die Sportfreunde-Reserve war es der erste Derbysieg gegen Gütenbach seit fast genau 10 Jahren. Dieser gelang am 27.04.2008 mit einem 3:2 beim FC Gütenbach (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (2.) Manuel Fromm, 1:1 (12.) Dennis Klimosch, 1:2 (23.) Manuel Fromm, 2:2 (80.) Diogo Martins Alves, 2:2 (84.) Diogo Martins Alves, 2:2 (88.) Dennis Klimosch; ZS: 50; ZS: Hansjürgen Knobloch (Furtwangen).

18. Spieltag, So. 06.05.2018
Spfr. Schönenbach II – FKB Villingen II 2:0 (1:0)
Gegen den Tabellenzweiten FKB Villingen zeigte die Reserve der Sportfreunde erneut eine engagierte und überzeugende Leistung. Die Gäste, die mit 10 Siegen in dieser Saison im Gepäck angereist waren, hatten einige Akteure der letztjährigen Ersten dabei und waren spielerisch die bessere Mannschaft. Doch die die Sportfreunde-Reserve um Libero Jonas Ebner stand gut und ließ gegen die Gäste kaum etwas zu. Im Gegenteil mit Kontern und Standardsituationen brachte man das Gäste Tor stets in Gefahr. Nach einem Konter scheiterte zunächst Moritz Straub allein vor dem Villinger Tor, als er den Ball am Tor vorbei schob. Nach einem gut getretenen Eckball von Pippp Rasper traf schließlich Dennis Klimosch mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:0 nach 11 Minuten. Die Gäste brachten sich schließlich durch ständiges Reklamieren aus dem Spielrythmus. So brachten sie bis zur Pause nicht viel Erfolgversprechendes zusammen. Nach dem Wechsel hatten sie dann allerdings gleich die einzig große Chance zum Ausgleich. Doch allein vor Luca Duffner, schob der gegnerische Stürmer den Ball neben das Tor. Besser machten es die Sportfreunde. Nach einer schönen Flanke von Dennis Klimosch traf dann Philippo Rasper wiederum per Kopf zum 2:0. Der Gegner war nun etwas konsterniert und rieb sich in Einzelaktionen auf. In der Folge verteidigten die Sportfreunde ihren Vorsprung mit großem Einsatz aller Elf. Auf der Gegenseite landeten die langen Bälle der Gäste meist im Aus oder bei Torwart Luca Dufner. Das Ganze sah relativ planlos aus. Im Gegensatz dazu hatte Bjarne Sager sogar das 3:0 auf dem Fuss, wurde aber am Strafraum rüde zu Fall gebracht. Der Schiedsichter ersparte den Gästen dabei den durchaus möglichen Platzverweis für den foulenden letzten Mann. Doch die Gästespieler meckerten bis zum Schlusspfiff und kassierten damit eine verdiente 0:2-Niederlage (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (11.) Dennis Klimosch, 2:0 (51.) Philippo Rasper; ZS: 30; SR: Horst Hettich (Sportfreunde)

19. Spieltag, Sa. 12.05.2018
FC Brigachtal III – Spfr. Schönenbach II 1:4 (0:2)
Auch beim Auswärtsspiel in Klengen beim FC Brigachtal III siegte die Sportfreunde-Reserve klar mit 4:1. Dabei war das Ergebnis eindeutiger als das Spiel. Bei gefühlten 25 Grad im Schatten auf dem großen Rasenplatz, übernahmen die erfahrenen Gastgeber zunächst das Kommando. Die mit einigen Spielern aus der Ersten vertstärkte Elf, stand in der Abwehr, zu Beginn zu stark auf einer Linie. Eine Staffelung fehlte komplett. So kamen die schnellen Stürmern in der Anfangsviertelstunde zu mehreren guten Chancen, um in Führung zu gehen. Doch alle wurde vergeben oder von Luca Duffner zunichte gemacht. So kamen die Sportfreunde schließlich  besser ins Spiel. Die unsichere Abwehr der Gastgeber wurde schließlich bestraft. Nachdem der Torwart den Ball am eigenen 16er-Eck vertändelte, übernahm Ersatz-Stürmer Simon Baum den Ball und flankte den Ball nach innen. Dort verwertete Dominik Wehrle ins verwaiste Tor zum 1:0. Nun waren die Gastgeber geschockt. Nur zwei Minuten später schoß erneut Simon Baum aus spitzem Winkel. Den abprallenden Ball verwertete wiederum Dominik Wehrle zum 2:0. Noch vor der Pause hätten die Gastgeber allerdings verkürzen können. Doch in einer Aktion rettete zuerst die Latte und dann der Pfosten für die Sportfreunde. So ging man mit dem etwas glücklichen 2:0 in die Pause. Allerdings hatte Dominik Wehrle zuvor sogar noch das 3:0 auf dem Fuss. In Häfte Zwei versuchten die Brigachtäler nochmal alles. Doch die mit einigen Ex-Landesliga-Spielern gespickte Elf, scheiterte meist an Luca Duffner oder dem eignen Unvermögen. Erst ein unhaltbarer Freistoß von Oliver Bartler in Minute 72 ließ die Gastgeber nochmal hoffen. Doch nur drei Minuten später machte Joker Stefan Scherzinger, nach schönem Zuspiel von Sascha Duffner das 3:0. Die Gastgeber waren perplex. Nun war es kein Problem die restlichen Minuten, auch bei nachlassenden Kräften auf beiden Seiten, über die Zeit zu bringen. Im Gegenteil nach einem scharfen Eckstoß von Pippo traf Dominik Wehrle zum dritten Mal. So war der Sieg mit dreimal Müller im Team (Arnd, Andre und Adrian) sicher ein Novum. Kaum zu ermitteln, wann zuletzt bei den Sportfreunden drei Brüder in einem Team der aktiven Mannschaft auf dem Platz standen (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 0:1 (30.) Dominik Wehrle, 0:2 (32.) Dominik Wehrle, 1:2 (72.) Oliver Bartler, 1:3 (75.) Stefan Scherzinger, 1:4 (89.) Dominik Wehrle; ZS: 5; SR: Michael Feiss (Schönwald)

20. Spieltag, So. 27.05.2018
Spfr. Schönenbach II – SV Niedereschach II 1:3 (1:1)
Der Spielbeginn der beiden Reserve-Mannschaften verzögerte sich aufgrund eines heftigen Gewitters um ca. 10 Minuten. Dabei war es weniger der Regen, der diese Maßnahme erforderlich machte, sondern die heftigen Blitze die immer wieder über dem Sportplatz zuckten. Die schnellen Angreifer des Gastes zeigten gleich in den ersten Anfangsminuten warum sie die letzten 3 Spiele siegreich waren und das letzte Spiel sogar mit 8:0 gewinnen konnten. Die Gastgeber waren zwar gewarnt, ließen aber zu Beginn etwas zu viel zu. So ergaben sich gleich einige Möglichkeiten für die Gäste. Allerdings zeigten diese wiederum in der Abwehr leichte Schwächen und die Sportfreunde hätten ihrerseits in Führung gehen können. So war das Spiel ein offener Schlagabtausch und sehenswert. Glück hatte der Gastgeber, dass ein Handspiel des am bodenliegenden Verteidigers nicht mit Strafstoß geahndet wurde. Nach einem überflüssigen Fehlpass des gleichen Spielers ging es ganz schnell. Der abgefangene Ball wurde auf den linken Flügel gegeben und die anschließende scharfe Flanke vom stark spielenden Gästestürmer Rene Bayer ins lange Eck zum 1:0 ( 22. ) verlängert. Dies Gastgeber fanden besser ins Spiel und konnten nun immer wieder gefährliche Akzente setzen, die aber letztlich doch nicht den Weg ins Tor fanden. Als man fast schon mit dem Halbzeitpfiff rechnete, konnte ein diagonal geschlagener Ball von Dennis Klimosch auf genommen und zum verdienten 1:1 ( 45.) verwandelt werden. Die 2. Halbzeit lief gerade 5 Minuten, als wiederum Rene Bayer (50.), aus heiterem Himmel, einen Dropkick aus gut 25 m ins lange Eck versenken konnte. Die Gastgeber zeigten sich nicht wirklich geschockt und erarbeiteten sich ihrerseits Chancen. Die Beste in der zweiten Halbzeit hatte dabei Tino Biscupovic der den Ball aus 9 m am Lattenkreuz vorbei hämmerte. In diese Drangphase hinein konterte der Gast wieder mit einer Flanke über links, die Arthur Neubauer (68.) nur über die Linie schieben musste. Davon etwas geschockt und die durch nachlassenden Kräfte konnte die Zweite das Ergebnis nicht mehr korrigieren. So dass die Partie durch den sicher leitenden Schiedsrichter Uwe Klein (Sportfreunde Schönenbach) nach 90 interessanten Minuten beendet wurde. (Bericht: Werner Dotter).
Tore: 0:1 (22.) René Bayer, 1:1 (45.) Dennis Klimosch, 1:2 (50.) René Bayer, 1:3 (68.) Arthur Neubauer
SR: Uwe Klein (Sportfreunde)

21. Spieltag, So. 03.06.2018
FC Unterkirnach II – Spfr. Schönenbach II 3:1 (1:0)
In einem munteren Spiel beim Meister FC Unterkirnach II hätten die Sportfreunde eigentlich einen Punkt mitnehmen müssen. Verdient hätte man es auf jeden Fall gehabt. Mit etwas Glück wäre durchaus sogar ein Sieg möglich gewesen. Das einzige, was das verhinderte war Pech im Abschluss, etwas Unvermögen und eine katastrophale Schiedsrichterleistung. Doch von Anfang an. Die Sportfreunde-Reserve begann gut und hatte Pech bei einem Lattenknaller von Dennis Klimosch. Dann ein unnötiger Foulpfiff des Schiedsichters mit der Foge eines Freistosses am Strafraum. Luca Duffner parierte den Schuß, doch den abprallenden bugsierte ein anderer Spieler mit vollem Körpereinsatz über die Torlinie. Bei umsichtiger Spielleitung hätte man hier durchaus auf Foul am Torwart entscheiden können. Dann nach knapp einer halben Stunde eigentlich die größte Chance zum Ausgleich. Nach Freistoß von Sead Adjulovic an die Latte , brachte Marius Kienzler den Ball nicht im leeren Tor unter. So mußte man mit einem unnötigen 0:1 in die Pause. Kurz nach dem Wechsel trafen die Gäste zum scheinbar vorentscheidenden 2:0. Doch die Sportfreunde gaben nicht auf und verkürzten. Das 1:2 erzielte Sead Adjulovic nach schöner Vorarbeit von Dennis Klimosch. Was danach alles geschah, war sicher nicht im Sinne der Sportfreunde und des Fussballs. Der Schiedsrichter brachte dann das sehr faire und sportliche Spiel in ein Bild, das zeigte, dass er heute sicher nichts mit Fairplay am Hut hatte. Er schaffte es zwei Sportfreunde-Spieler nach jeweis harmlosen und provokanten Entscheidungen, ohne einen sinnvollen Grund mit Gelb-Rot vom Platz zu stellen. Sicher eine seiner schwächsten Leistungen in seiner langen Schiedsichterkarriere. Nach einer fehlerhaften Abseitsentscheidungen verhinderte er sogar, den möglichen Ausgleich der Sportfreunde. Auch in Unterzahl hatte man noch eine Chance zum Ausgleich. In der Schlußminute erhöhten die Gastgeber noch zum unbedeutenden 3:1. Diese Partie zeigte, dass man wohl mit einer Eigenleitung des Spiels durch den FC Unterkirnach ein faireres Spiel erlebt hätte. „Hätte ich mit diesem Maß wie der heutige Schiedsrichter gemessen, beim Gaspiel des FKB Villingen vor ein paar Wochen, wären die Gäste mit 10 Gelb-Roten Karten vom Platz gegangen“ (Bericht: Horst Hettich).
Tore: 1:0 (22.) Christian Schweiger, 2:0 (46.) Andreas Fichter, 2:1 (63.) Sead Adjulovic, 3:1 (90.) Markus Jäckle
ZS: 20; SR: Michael Feiss (Schönwald)

nach oben

 

1. Mannschaft

Aktuelles

Tabelle

Ergebnisse

Torschützen

Spielplan

Spielberichte

 

2. Mannschaft

Aktuelles

Tabelle

Ergebnisse

Torschützen

Spielplan

Spielberichte

 

AH-Mannschaft

Aktuelles

Termine

 

Jugend

A-Jugend

B-Jugend

C-Jugend

D-Jugend

E-Jugend

F-Jugend

Bambinis